Reitverein Gut Hanbruch – WBO-Turnier

Zeiteinteilung

Die Zeiteinteilung gibt es hier zum Download: Zeiteinteilung WBO-Turnier 2017
Beginn der ersten Prüfung ist 10.00 Uhr, Beginn der letzten Prüfung 14.30 Uhr.

Teilnahmeberechtigung

für die Wettbewerbe (WB 1)
Mitglieder des RV Gut Hanbruch e.V., der RG Reinartzkehl 1975 e.V., Reiter des Reitstall Schmalens Würselen und für die gesamte Veranstaltung bis zu 20 persönlich eingeladenen Reiter/innen (Anfragen an turnier-hanbruch@gmx.de).

für die Wettbewerbe (WB 2-7)
KV Aachen sowie nicht-organisierte Teilnehmer aus dem Einzugsgebiet des Veranstalters

Die Vereinsmeisterschaft Dressur wird in den Wettbewerben 1 (Vereinsmeister auf A-Niveau) sowie 2 und 3 (Vereinsmeister auf E-Niveau) ausgeritten. Vereinsmeister können nur Mitglieder des RV Gut Hanbruch werden.

Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier heruntergeladen werden: Ausschreibung 2017

Besondere Bestimmungen

  • Nennungen sind zu richten an: turnier-hanbruch@gmx.de (Nennungen über Facebook werden nicht berücksichtigt). Es muss nicht zwingend das WBO-Formular genutzt werden, Reitername, Geburtsdatum, Verein, LK, Pferdename, Größe des Pferdes und Alter sind ausreichend.
  • Einsätze/Nenngelder sind der Nennung als Scheck beizufügen oder in bar beizufügen. (Nenngebühr muss zwingend vor dem Start gezahlt werden; Zahlung und Abgabe der Nennungsformulare über das Reitlehrerbüro)
  • Wir weisen darauf hin, dass ein WB, für den keine 5 Nennungen vorliegen, abgesagt werden kann
  • Zeiteinteilung wird veröffentlicht am 11.11.2017 auf der RV-Homepage sowie auf dem Hof des RV ausgehangen.
  • Die Altersbeschränkung der startberechtigten Pferde und die erlaubte Ausrüstung richten sich (wenn nicht anders angegeben) nach der aktuellen WBO.
  • In den Wettbewerben wird nach Leistung platziert. Es erfolgt keine Erfolgsanrechnung bei der FN. Pro Pferd/Pony sind 4 Starts erlaubt
  • Nennungsabgabe ist nur für ausreichend geimpfte und versicherte Pferde möglich (vergl. WBO). Alle Besitzer und Teilnehmer sind persönlich haftbar für Schäden gegenüber Dritten, die durch sie selbst, durch Ihre Angestellten oder Beauftragten oder ihre Pferde/Ponys verursacht wurden.
  • Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Unglücksfälle aller Art, Krankheiten, Beschädigungen, Feuer und sonstigen Schäden, die bei Pferdebesitzern, Reitern, Besuchern oder Pferden in Zusammenhang mit der Breitensportveranstaltung auftreten.
  • Hunde sind auf dem gesamten Gelände an der Leine zu führen.
  • Alle Teilnehmer sind den Ethischen Grundsätzen verpflichtet. Grobe Einwirkung auf Pferde/Ponys können nach Ermessen der Richter u. der Turnierleitung zum Ausschluss führen.